Überfall auf den Lohngeldtransport Anno 1920

Überfall auf den Lohngeldtransport für Emscher-Lippe (Datteln) am 24. August 1920 bei Schulte-Hubbert: Um 13.15 Uhr stoppten 4 maskierte Räuber die Kutsche. Bürovorsteher Friedrich Kesten, der Bürobeamte Fritz Backwinkel und Kutscher Fritz Breuckmann wurden erschossen. Buchhalter Fritz Koch stellte sich tot und überlebte. 1,58 Mill. Mark von den 2,5 Mill. Mark im Wagen nahmen die Räuber mit. Drei von Ihnen wurden später zum Tode verurteilt, zwei Komplizen zu hohen Zuchthausstrafen.
 
Quelle: Ulrich Müter, "Rapen, 850 Jahre historische Bauerschaft"